Beach Open – So war´s gewesen

17. Weidaer Beach Open

44 Teams bei 4 Turnieren …

bereits am Donnerstag, d. 20.06.2019 startete das Weidaer Beachvolleyball – Wochenende mit den Kreisjugendspielen für Schul- und Vereinsmannschaften. Mehrere Mädchen und Jungen trafen einen Tag später bei den Junior - Beach wieder aufeinander. Wieder waren die äußeren Bedingungen klasse, die Plätze im Weidaer Freibad wie immer toll „in Schuss“, so dass alle fünf Nachwuchsteams (bis 16 Jahre) wirklich zeigen konnten, was sie in dieser Sportart bereits gelernt haben. In einer größeren Spielpause nutzten viele das Bad zu einer Abkühlung bzw. versorgten sich mit Essen und Trinken am Freibadkiosk. Nach zehn Spielrunden im Modus „jeder gegen jeden“ auf zwei Sandplätzen errangen wie im Vorjahr die Jungs von „Forever young“ den Sieg vor „Pritsch perfect“ und „Team Opfer“.

IMG_7007

Am Samstagvormittag starteten 11 Teams im „Quattro“ - zwei Männer und zwei Frauen - in das Turnier. Die Veranstalter hatten in den letzten beiden Jahren bereits überlegt, den Modus zu ändern, da die Beteiligung eher rückläufig war. Um so überraschender dann dieses große Starterfeld in diesem Jahr!! Nach den Vorrundenspielen in beiden Gruppen standen die Mannschaften fest, die in die Endrunde einziehen. Das schafften nach recht schweißtreibenden Annahmen, Pässen und Schmetterbällen im Sand die Teams „Die schon wieder“, „Monsterblock“, „ImPoSand“ und „Theken-Athleten“. Die Frauen und Männer von „ImPoSand“ gewannen das Endspiel gegen „Die schon wieder“; Platz drei belegten die „Theken-Athleten“.

Wie auch in den letzten Jahren immer schon zuerst „ausgebucht“ war das Turnier im Modus „Zwei gegen Zwei“. 16 Mannschaften traten zunächst in 4 Gruppen gegeneinander an. Die beiden besten Teams aus jeder Gruppe spielten um den Einzug in das Finale. Auch ein Regenschauer konnte den Spielerinnen und Spielern nichts anhaben – gespielt wird bei jedem Wetter – so das Motto! Nach ca. vier Stunden freuten sich die Jungs aus Dresden mit dem Namen „Doppel – D“ über den Turniersieg. Auf den Plätzen folgten „Pätsch & Bork“ sowie „Rispentomaten 1,19€“.

IMG_7020

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten, außerdem ein dickes „Respekt“ an alle teilnehmenden Mannschaften für die vielen tollen Ballwechsel und die super Turnierdisziplin! Danke an Kevin und Jim für das Einspringen als Überraschungsteam! Außerdem möchten die Organisatoren der Turniere allen Sponsoren, dem Freibad-Team, dem Imbiss im Freibad, den Mitarbeitern des Bauhofes, den Ersthelfern der FFW Weida und der Stadtverwaltung für die klasse Unterstützung herzlich danken!

K. und A. Kotsch

401 Teilnehmer/innen beim Tischtennis-Marathon …

bescherten dem Festzelt gleich nebenan am Freitag einen ungewohnten Ansturm. An 8 eigens dafür „eingeflogenen“ Tischtennisplatten flogen in 16 Stunden unzählige Zelluloidbälle über die Netze und „spülten“ ganz nebenbei 401 Euro ins Spendenschwein vom Jugendparlament.

IMG_6871

24 Teams beim Bummisportfest …

 sorgten an gleicher Stelle für die gewohnte tolle Stimmung. Nach 3 Stunden stand die Kita „Regenbogen“ aus Niederpöllnitz ganz oben auf dem Treppchen, gefolgt vom „Kinderparadies“ Münchenbernsdorf und der Kita „Ameisenburg“ aus Weida.

 IMG_6903

Gewinner waren letztendlich aber alle, vom Tischtennisspieler bis zum Volleyballer, vom Bummisportler bis zum Badegast beim „Tag der offenen Tür“, vom Profi bis zum Laien, denn sportliche Betätigung in der Gemeinschaft an der frischen Luft macht jeden irgendwie zum Sieger.

Deshalb Dank an alle, die zu diesem schönen Wochenende beigetragen haben, allen voran an die Familie Kotsch für die Organisation des Volleyball-Events, an Verena Zimmermann fürs Bummisportfest und den Tischtennis-Marathon und nicht zuletzt an den WCV für die Disco am Abend, denn diese trägt maßgeblich zur Refinanzierung des gesamten Veranstaltungs-wochenendes bei und nicht umgekehrt.

In diesem Sinne auf ein Neues im Jahr 2020 an gleicher Stelle.

Mehr Impressionen zum Turnier unter www.freibad-weida.de und auf Facebook.