Beach Open – So war´s gewesen

31 Teams in 3 Turnieren bei den 16. Weidaer Beach Open …

Das Beachvolleyball - Wochenende im Weidaer Freibad vom 07. - 09.06.2018 war wieder ein voller Erfolg. Bis auf einen fünfzehn Minuten späteren Start des Turniers "2:2" am Samstagnachmittag, aufgrund eines Gewitters, lief Dank der prima Vorbereitung, Durchführung und Unterstützung durch zahlreiche Sponsoren Weidas und der Umgebung alles "wie am Schnürchen"!

Nachdem bereits am Donnerstag Schülerinnen und Schüler des Landkreises ihre Sieger bei den Kreisjugendspielen ermittelt hatten, starteten die 16. Weidaer Beach Open am Freitagnachmittag in das erste der drei Turniere für die Jugendlichen bis maximal 16 Jahre. Leider bestätigte sich die Tendenz des letzten Jahres und es gingen nur 5 Teams an den Start. Das ist sehr schade und wirft einige Fragen im Hinblick auf kommende Jahre auf.... Nachdem alle Teams im Modus "jeder gegen jeden" gespielt hatten, standen die Vorjahressieger "Kukumba" wieder als Gewinner fest. Auf den Plätzen folgten "For ever young" und "Die Ballfresser".

Erfreulicherweise war das Turnier "Beach - Quattro" mit 2 je Frauen und 2 Männern pro Team wieder größer als im vergangenen Jahr. Zehn Mannschaften spielten hier in zwei Gruppen um die besten Plätze. Aus diesen zogen jeweils die Erstplatzierten in die Finalrunde ein. Die tropischen Temperaturen forderten dabei den Volleyballern alles ab. Viele Spielpausen nutzten die Spielerinnen und Spieler für eine kalte Dusche und den Sprung in das erfrischende Wasser des Freibades. Nach zwölf Spielrunden standen die Sieger im Quattro fest: Die "Sandflöhe" gewannen vor den "Tröbnitzer Ballpätschern" und "Cremig-praktisch-gut".

Zu Beginn des dritten Turniers zogen dunkle Gewitterwolken auf. Nach einigem Blitzen, Donnern und einem kurzen Regenschauer begannen die 16 Teams im Modus "2:2" in vier Staffeln um die jeweils besten Plätze zu spielen. Dieses Turnier war übrigens als erstes der drei "ausgebucht" und drei weitere Teams warteten auf eine Chance zum Nachrücken ....

IMG_9614

Obwohl der Sand nicht mehr heiß und die Temperatur bei weitem nicht mehr so hoch wie am Vormittag waren, verlangten die Spiele von den Damen und Herren so ziemlich alles ab.

Die ersten acht Mannschaften mussten das Turnier bereits nach der Vorrunde verlassen. Bis in die Finalspiele schafften es zumindest noch zwei Weidaer Vertretungen, nämlich "Sandhalma" und "Rispentomaten 1,19 €". Am Ende siegten nach zwei Gewinnsätzen "Pätsch & Bork" vor "Sandhalma" und "Nick und Michel". Gegen 19.30 Uhr waren die Finalisten mehr als froh, es geschafft zu haben - zumal in der letzten Stunde wieder die Sonne geschienen und das Spielen im Sand an den Kräften aller gezehrt hatte. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals allen Siegern und Platzierten in den einzelnen Turnieren und freuen uns schon auf die Neuauflage im kommenden Jahr!!!

Ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Sponsoren, die "Freibad-Crew", das Team vom Imbiss im Freibad und für die klasse Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen der Stadt Weida und denen des TuS Osterburg Weida!!!

Kerstin und Andreas Kotsch

… und 26 Teams beim 22. Weidaer Bummisportfest!

Das kann sich durchaus sehen lassen und zeigt, dass sich das Bummisportfest hervorragend mit dem Beachvolleyball - Wochenende verträgt, zumal auch noch ein „Tag der offenen Tür“ gleich nebenan im Freibad auf die ABC - Schützen und deren zahlreiche Fans wartete.
Nach 4 Staffelspielen pro Mannschaft im „knackevollen“ Festzelt schafften nur 3 der 17 Kindertagesstätten aus 14 Gemeinden unter 5 Minuten zu bleiben und machten so Platz 1 bis 3 unter sich aus.

IMG_9549

1. Kita „Ameisenburg“ Weida 04:23,1 min.
2. Kita "Löwenzahn" Rückersdorf" 04:53,8 min.
3. Kita "Sankt Marien" Endschütz 04:57,0 min.

Lob ernteten zur Siegerehrung nicht nur alle kleinen Sportler/innen für ihre super Leistungen, sondern auch die Turnierleitung nebst Helferteam für´s neue Wertungssystem sowie der „international geprüfte Stadionsprecher“ Paul Metzmacher, Vors. des KJP´s, für seine tolle Moderation.

IMG_9747

Schade nur, dass der Weidaer Carneval Verein, der im letzten Jahr bei der Summerparty wieder steigende Besucherzahlen zu verzeichnen hatte, diesmal nicht für seine Mühen belohnt wurde und das schön dekorierte Festzelt am Abend eher „übersichtlich“ als „knackevoll“ war.
So bleibt ein fader Beigeschmack für ein trotz alledem gelungenes Sportwochenende am und im Freibad bei dem in diesem Jahr sogar über weite Strecken das Wetter mitspielte.

Mehr Impressionen zum Turnier unter www.freibad-weida.de und auf Facebook.